Zusatzinformationen

Erziehungs- und Familienberatung

Erziehungs- und Familienberatungsstellen des Landkreises Oder-Spree

Die Erziehungsberatung ist ein kostenloses Angebot des Landkreises Oder-Spree, das Sie in Anspruch nehmen können, wenn Sie das Gefühl haben, mit der Erziehung Ihres Kindes nicht mehr weiter zu wissen. Die Beraterinnen der Erziehungsberatungsstelle unterliegen der Schweigepflicht und dürfen keine Informationen an andere weiter geben.

Erziehungsberatung für Eltern, Großeltern, andere an der Erziehung Beteiligte »

Manche Eltern haben Schwierigkeiten mit dem Gedanken eine Erziehungsberatungsstelle aufzusuchen. Aber: Es gibt Probleme bei denen man nicht weiter wissen darf.

Eltern haben eine große Verantwortung für ihre Kinder. Sie müssen sich informieren, alleine entscheiden und ihre Entscheidungen verantworten.

Gehen Sie davon aus, dass es Situationen und Lebensumstände gibt, die die Familie oder einzelne Familienmitglieder an ihre Grenzen bringen oder sogar in Krisen stürzen können. Bleiben Probleme oder Konflikte längere Zeit bestehen, reagieren Kinder darauf. Sie zeigen durch ihr Verhalten, dass etwas aus dem Gleichgewicht geraten ist: Abhängig vom Alter können die Bereiche Spielen, Lernen oder die gesunde psychische Entwicklung betroffen sein. Manchmal reagiert auch der Körper mit Beschwerden „ohne organischen Befund“.

Gerade in solchen Situationen können Sie uns aufsuchen, um rechtzeitig darauf einzuwirken.
Dieses Angebot gilt selbstverständlich auch für Kinder, Jugendliche oder andere an der Erziehung beteiligte Personen wie Großeltern, Lehrer und Erzieher, Adoptiv- und Pflegeeltern u.a.

Auch: Wenn Sie allgemeine Fragen zur Entwicklung und Erziehung haben, unsicher sind oder das Gespräch mit einem Außenstehenden suchen, kann Erziehungsberatung eine Unterstützung sein.

Erziehungsberatung für Kinder und Jugendliche »

Die Erziehungsberatung ist ein kostenloses Angebot des Landkreises Oder-Spree, das jedes Kind und jeder Jugendliche auch ohne Wissen seiner Eltern in Anspruch nehmen kann. Die Beraterinnen unterliegen der Schweigepflicht und dürfen keine Informationen an andere weitergeben.

Wenn

  • Du Sorgen mit den Eltern oder Geschwistern hast
  • sich die Eltern ständig streiten, sich trennen wollen oder bereits getrennt haben,,… es Dir in der entstandenen Situation nicht gut geht,…
  • Du Probleme mit anderen Kindern oder Jugendlichen hast oder Du sogar gemobbt wirst…,
  • Du Probleme in der Schule hast, oder es Dir schwer fällt, täglich dort hin zu gehen,…
  • Du Schwierigkeiten hast, Deinen eigenen Körper so anzunehmen wie er ist,… regelmäßiges Essen kaum gelingt oder Du erbrechen musst,…Du Dich selbst verletzt und ritzt,…
  • Du unsicher oder gehemmt bist, Ängste Dich plagen,…
  • Drogen und Alkohol in Deinem Leben schon eine Rolle spielen….
  • Du besonders traurige Erlebnisse gehabt hast, über die Du nicht oder nur sehr schwer hinwegkommt,…oder
  • Du Hilfe und Unterstützung brauchst und Du nicht weißt, wer Dir in Deiner schwierigen Situation wirklich helfen könnte…

Dann kannst Du einfach in die Beratungsstelle kommen. Günstiger wäre es jedoch, wenn Du Dich vorher telefonisch kurz meldest (03364/771491 oder 03366/351526).
Die Beraterin wird Dir zuhören und gemeinsam mit Dir überlegen, welche Lösungen es für das Problem geben könnte. Sie wird das Gehörte für sich behalten und nur wenn Du es möchtest, weitere Personen mit einbeziehen. Sie wird –solange Du es erlaubst- auch weiter für Dich da sein, Dich beraten, begleiten und bei der Bewältigung der Probleme unterstützen.

Wenn Du also nicht mehr weiter weißt, kannst Du Dich an eine Erziehungsberatungsstelle wenden.

Gründe für die Inanspruchnahme einer Erziehungsberatung »

Der Vorteil einer Erziehungsberatungsstelle ist, dass die professionelle Beraterin einen neutralen Blick auf Ihr Kind und die Familienkonstellation werfen kann. Familien sind oft derart in ihre Probleme verstrickt, dass ihnen das nicht mehr ausreichend gelingt.

Die Beraterin

  • unterstützt Sie dabei, das Problem und seine möglichen Ursachen genau zu erkennen
  • sucht gemeinsam mit Ihnen nach Lösungen
  • berät Sie begleitend und
  • unterstützt Sie bei der Bewältigung von Problemen und Konflikten

Formen der Beratung »

Je nach Beratungsanliegen werden verschiedene methodische Arbeitsweisen eingesetzt:

So sind Einzel-, Familien- oder Gruppenarbeit möglich.

Elterngespräche und/oder Familiengespräche
Im Laufe des Beratungsprozesses werden möglichst alle betroffenen Familienmitglieder einbezogen, um eine umfassende Klärung und Bewältigung der Probleme erreichen zu können. Generell ist aber die Beratung einzelner Familienmitglieder möglich.

Psychodiagnostik
Im Rahmen der Klärung ursächlicher Zusammenhänge kann eine Leistungs- und/oder Persönlichkeitsdiagnostik des Kindes in Absprache mit den Eltern erfolgen.

Psychologisch-Therapeutische Arbeit mit Kindern
Im alters entsprechenden Kontext wird im Spiel oder Gespräch versucht, die Konflikte des Kindes nachzuvollziehen, zu analysieren und zu überwinden. Therapeutische Interventionen werden auch in Kindergruppen angeboten.

Jugendberatung
Jugendliche können bei Problemen in der Familie, mit Freunden oder bei persönlichen Schwierigkeiten die Beratungsstelle aufsuchen. Auf ihren Wunsch können weitere Personen in die Beratung einbezogen werden.

Elternarbeit bei Trennung/Scheidung
In Trennungs- und Scheidungssituationen beraten und begleiten wir Eltern und ihre Kinder.
Mit den sorgeberechtigten Eltern wird nach tragfähigen Lösungen gesucht, die sich am Wohl der Kinder orientieren.

Begleiteter Umgang infolge gerichtlicher Beschlüsse
Ziel ist einerseits die Normalisierung des Umgangs, andererseits eine eigenverantwortliche Umgangsgestaltung durch die Eltern zu erreichen sowie die Eltern in ihrer elterlichen Kompetenz zu stärken.

Familientherapie
Häufig sind die Verhaltensweisen der einzelnen Familienmitglieder stark miteinander verflochten und voneinander abhängig. Es wird versucht, Störungsauslösende Verhaltensweisen, Einstellungen oder ungünstige Problemlösungsmuster zu verändern.

Wenn Sie sich vorstellen können, dass unsere Beratungsstelle Sie bei der Lösung Ihrer Probleme unterstützen kann, gehen Sie davon aus

  • wir sind keine Behörde
  • wir unterliegen der Schweigepflicht und
  • Sie können die Beratungsangebote kostenlos in Anspruch nehmen.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Sie den Beratungsprozess entscheidend mitbestimmen. Sie nehmen die Beratung solange in Anspruch, wie Sie es für notwendig erachten.

Sind wir für Ihre Fragen oder Probleme doch nicht die „ Richtigen“, sind wir Ihnen behilflich, andere Ansprechpartner zu finden und unterstützen Sie bei der Vermittlung.

 

Beratungsstellen

Telefon: 03364 7714-91
Telefon: 03364 7714-92
Telefon: 03364 7714-93
Fax: 03364 28 00 509
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Adresse exportieren
Telefon: 03366 35-1526
Raum: A 311
Raum: A 313
Fax: 03366 35-1599
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Adresse exportieren