Hilfsnavigation

head_internet1

PRO Arbeit - Anträge und Formulare zum Herunterladen
Anträge für Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) – Arbeitslosengeld II

Für die Beantragung von Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes nach dem SGB II füllen Sie bitte den Antrag auf
Arbeitslosengeld II und die jeweils für Sie notwendigen Anlagen aus. Eine Antragstellung ist grundsätzlich auch formlos,
also mündlich, telefonisch, per E-Mail oder schriftlich möglich. Da ihr Antrag jedoch nur dann zeitnah bearbeitet werden kann,
wenn alle für die Anspruchsprüfung notwendigen Angaben und erforderlichen Nachweise vorliegen,
ist es ratsam zur Antragstellung das Antragsformular und die dazugehörigen Anlagen zu verwenden.     

Füllen Sie den Antrag bitte sorgfältig und vollständig aus. Beantworten Sie bitte alle Fragen, füllen Sie die entsprechenden Anlagen
aus und reichen Sie die notwendigen Unterlagen ein. Hinweise hierzu finden Sie im Antrag. Sie können so unnötige Rückfragen und
Verzögerungen in der Antragsbearbeitung vermeiden. 

Die Anträge und Formulare können per Post an Ihre zuständige Regionalstelle versandt oder dort persönlich abgegeben werden.
> Ihr Ansprechpartner vor Ort

Durch eine persönliche Abgabe in der zuständigen Regionalstelle innerhalb der Sprechzeiten besteht die Möglichkeit,
den Antrag mit Mitarbeitern des Jobcenters durchzugehen, aufgetretene Fragen zu klären und Kopien der notwendigen Unterlagen
fertigen zu lassen. Es ist ratsam vorher telefonisch einen Termin zu vereinbaren.

Hinweise zum Umgang mit den Formularen: 

  1. Die Anträge und Formulare können hier ausgedruckt werden.

  2. Zum Öffnen und Ausfüllen der PDF-Dokumente benötigen Sie den kostenlos erhältlichen Acrobat Reader,
    einfach hier downloaden
    Externer Link: Get Acrobat Reader
Nachfolgend PDF- Formulare zum Herunterladen:
  1. Antrag auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) - Arbeitslosengeld II

    Dieser sog. Erstantrag ist auszufüllen, wenn Sie erstmalig Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes nach dem SGB II 
    bei PRO Arbeit - Kommunales Jobcenter Oder-Spree beantragen sowie wenn Ihr Leistungsbezug für länger als sechs 
    Monate unterbrochen wurde.

    Ist der Zeitraum zwischen dem letzten Leistungsbezug und Ihrer erneuten Antragstellung kürzer als sechs Monate und haben 
    sich Änderungen in Ihren persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnissen ergeben, 
    ist ebenfalls der sog. Erstantrag zu verwenden.

    Ist der Zeitraum zwischen letzten und neuem Leistungsbezug kürzer als sechs Monate und haben sich Ihre persönlichen 
    und / oder wirtschaftlichen Verhältnisse nicht geändert, so können Sie auch formlos bei der PRO Arbeit einen Antrag stellen. 
    Hierbei müssen Sie jedoch schriftlich bestätigen, dass keine Änderungen zu allen bisherigen Angaben eingetreten sind.

  2. Anlage - Kosten der Unterkunft und Heizung (KdU/H) zum Antrag / Folgeantrag auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) - Arbeitslosengeld II

    Entstehen Ihnen Kosten der Unterkunft und Heizung, so ist die Anlage KdU/H mit Ihrem Erstantrag gesondert auszufüllen.

    Diese Anlage ist nur einmal für die gesamte Bedarfsgemeinschaft (siehe folgende Ausführungen unter 4.) auszufüllen
    und zusammen mit dem sog. Erstantrag einzureichen. Ergeben sich infolge eines Umzuges Änderungen im Zusammenhang
    mit Ihrer Unterkunft, so zeigen Sie dies bitte unter Verwendung der Veränderungsmitteilung an und legen
    die ausgefüllte Anlage KdU/H mit den entsprechenden Nachweisen bei.

  3. Anlage - Vermögen (V)
    zum Antrag / Folgeantrag auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes
    nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) - Arbeitslosengeld II

    Ihre Vermögensverhältnisse geben Sie bitte unter Verwendung der Anlage V an.
    Diese Anlage ist für die gesamte Bedarfsgemeinschaft auszufüllen und mit dem sog. Erstantrag einzureichen.
    Auch bei einem Folgeantrag füllen Sie bitte für sich und die gesamte Bedarfsgemeinschaft die Anlage V aus,
    denn Vermögen ist bei der Prüfung eines Leistungsanspruches für jeden Bewilligungsabschnitt neu zu prüfen.
    Ändert sich die Zusammensetzung Ihrer Bedarfsgemeinschaft durch Zuzug einer Person so ist für diese Person
    erstmalig ebenfalls eine Anlage V auszufüllen und mit den entsprechenden Nachweisen einzureichen.

  4. Anlage - Weitere Person der Bedarfsgemeinschaft (WP) zum Antrag / Folgeantrag auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) - Arbeitslosengeld II

    Diese Anlage ist für jede weitere Person auszufüllen, die mit Ihnen / dem Antragsteller in einer Bedarfsgemeinschaft lebt.
    Zur Bedarfsgemeinschaft gehören u.a.

           - Ehepartner / in,
           - Lebenspartner / in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft (gleichgeschlechtlich),
           - Partner / in, (Lebensgefährte / -in),
           - unverheiratete Kinder unter 25 Jahren.

    Ändert sich die Zusammensetzung Ihrer Bedarfsgemeinschaft durch Zuzug einer Person so ist für diese Person zusätzlich
    eine Anlage WP auszufüllen und mit den entsprechenden Nachweisen einzureichen.

  5. Folgeantrag auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes (FA) nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) - Arbeitslosengeld II 

    Läuft die Befristung Ihres Bewilligungsbescheides ab und haben Sie weiterhin Bedarf an Leistungen zur Sicherung des
    Lebensunterhaltes nach dem SGB II, reichen Sie bitte ca. 6 Wochen vor Ablauf der Befristung einen ausgefüllten
    und unterschriebenen Folgeantrag ein.
    Weitere Leistungen können nur auf einen Folgeantrag hin gewährt werden. Eine zeitnahe Bearbeitung und Auszahlung
    der Grundsicherungsleistungen ist nur dann möglich, wenn Sie den Folgeantrag frühzeitig stellen und auch hierbei alle für
    die Anspruchsprüfung und Entscheidung erforderlichen Angaben vollständig vorlegen.
    Der Folgeantrag wird für die gesamte Bedarfsgemeinschaft ausgefüllt.

  6. Veränderungsmitteilung (VM) 
    zum Antrag auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) - Arbeitslosengeld II

    Haben sich Änderungen in Ihren persönlichen oder wirtschaftlichen Verhältnissen bzw. in den persönlichen oder wirtschaftlichen Verhältnissen
    eines Mitglieds Ihrer Bedarfsgemeinschaft ergeben, so reichen Sie bitte eine ausgefüllte Veränderungsmitteilung ein.
    Veränderungen, die die gesamte Bedarfsgemeinschaft betreffen, können einmal in einer Veränderungsmitteilung für die gesamte
    Bedarfsgemeinschaft mitgeteilt werden. Wenn Veränderungen unterschiedliche Personen der Bedarfsgemeinschaft betreffen,
    ist für jede Person eine eigene Veränderungsmitteilung auszufüllen und einzureichen.

  7. Anlagen Unterhalt

    Anlage - Unterhalt Ehegatten (UH 1 - Ehegatten)
    zum Antrag / Folgeantrag auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) - Arbeitslosengeld II

    Anlage - Unterhalt Betreuung (UH 2 - Betreuung)
    zum Antrag / Folgeantrag auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) - Arbeitslosengeld II

    Anlage - Unterhalt Kinder/Volljährige (UH 3 - Kinder)
    zum Antrag / Folgeantrag auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) - Arbeitslosengeld II

  8. Anlage - Erklärung zum Einkommen aus selbständige Tätigkeit, Gewerbebetrieb oder Land- und Forstwirtschaft (EKS) 
    zum Antrag / Folgeantrag auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) - Arbeitslosengeld II

    Ausfüllhinweise zur Anlage EKS

  9. Anlage zur Kranken- und Pflegeversicherung (KV/PV)

    Diese Anlage ist auszufüllen, wenn Sie zur Zeit nicht krankenversichert sind oder ein Mitglied Ihrer Bedarfsgemeinschaft
    zur Zeit nicht krankenversichert ist

 
Anträge zu Leistungen für Bildung und Teilhabe
Hinweise zum Benutzen der Formulare:
Die Anträge zu Leistungen für Bildung und Teilhabe finden Sie unter folgendem Link:

- Bildungspaket


Zurück  oben  Drucken