Zusatzinformationen

Schülerbeförderung

Informationen zur Schülerbeförderung nach der Schülerbeförderungssatzung des Landkreises Oder-Spree

Zum 1. August 2018 trat die geänderte Schülerbeförderungssatzung des Landkreises Oder-Spree in Kraft. Die Lesefassung ist am rechten Rand unter Dokumente zu finden sowie das Amtsblatt des Landkreises Oder-Spree, Nr. 6, in dem die 2. Änderung bekanntgemacht wurde. Die bis zum 31. Juli 2018 geltende Fassung der Satzung finden Sie ebenfalls an dortiger Stelle.

Erstattungen, welche die Schuljahre bis 2017/ 2018 betreffen, waren bis 31. Januar 2019 abzurechnen.

Wer kann diese Leistungen beantragen?

Schüler, die ihren Hauptwohnsitz im Landkreis Oder-Spree haben, und Auszubildende, deren Ausbildungsbetrieb bzw. Arbeitsstätte sich im Landkreis Oder-Spree befindet, können die folgenden Leistungen beantragen:

  • Bereitstellung von Schülerzeitkarten
  • Erstattung von Schülerfahrtkosten
  • Organisation des Schülerspezialverkehrs

Wie erfolgt die Antragstellung?

Der Antrag ist in der Regel für die Dauer des Besuches einer Schulform einmal zu stellen. Der Anspruch beginnt erst mit Eingang des Antrages im Schulverwaltungsamt.

Die Antragsformulare erhalten Sie in den Sekretariaten aller öffentlichen Schulen im Landkreis Oder-Spree oder auf schriftlichen formlosen Antrag bzw. telefonischer Anfrage von Ihren Ansprechpartnern des Schulverwaltungsamtes. Sie können sich die Antragsformulare ebenfalls als pdf-Datei herunterladen!

Auszubildende fügen bitte sofern zutreffend folgende Unterlagen bei:

  • eine Kopie des Ausbildungsvertrages und der letzten Nettolohnbescheinigung
  • Kopie des Bescheides über die Gewährung von Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) - Grundsicherung für Arbeitssuchende
  • Kopie des Bescheides über die Gewährung von Leistungen in besonderen Fällen nach § 2 des Asylbewerberleistungsgesetzes (AsylbLG)
  • Kopie des Bescheides über die Gewährung von Leistungen der Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem Dritten Kapitel des Zwölften Buches Sozialgesetzbuch (SGB XII) oder der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach dem Vierten Kapitel SGB XII

Den vollständig ausgefüllten Antrag können Sie mit allen notwendigen Unterlagen per Post übersenden oder persönlich im Schulverwaltungsamt zu den Öffnungszeiten abgeben.

Die Bearbeitungszeit beträgt bei vollständigen mit allen notwendigen Unterlagen versehenen Anträgen ca. 4 Wochen.

Wo erhalte ich weitere Informationen?

Weitere Informationen erhalten Sie von den Ansprechpartnerinnen des Schulverwaltungsamtes.