Zusatzinformationen

Jugendhilfeausschuss

Jugendhilfeausschuss (JHA)

Der Landkreis ist verpflichtet zur Erfüllung der Aufgaben der öffentlichen Jugendhilfe ein Jugendamt zu bilden. Das Jugendamt weist gegenüber allen anderen Ämtern der Kreisverwaltung eine Besonderheit auf: Die Aufgaben des Jugendamtes werden durch den Jugendhilfeausschuss und durch die Verwaltung des Jugendamtes wahrgenommen. Denn der Jugendhilfeausschuss ist neben der Jugendamtsverwaltung Teil des zweigliedrigen Jugendamtes.

Er wird jeweils für einen Zeitraum von fünf Jahren im Zuge der Kreistagswahl,  durch diesen gewählt.

Der Jugendhilfeausschuss bestimmt durch seine Arbeit, wie die kommunal- und jugendpolitischen Themen im Sinne der Kinder, Jugendlichen und Familien in den fachpolitischen Diskurs gehen und welche Entscheidungen dazu letztendlich getroffen werden. Seine Leistungen und die Qualität seiner Arbeit haben direkte Auswirkungen auf die Qualität der Angebote, Maßnahmen und Initiativen vor Ort, in den jeweiligen Ämtern, Städten und Gemeinden des Landkreises Oder-Spree.

 

Mitglieder

Die Zusammensetzung regelt sich nach den §§ 5 und 6 AGKJHG Land Brandenburg i.V. mit § 4 der Satzung des Jugendamtes. Demnach gehören ihm 15 Mitglieder an.

Davon sind 9 Mitglieder gewählte Abgeordnete, die von den Fraktionen des Kreistages vorgeschlagen werden bzw. durch ihn gewählte in der Jugendhilfe erfahrene Frauen und Männer. Weitere 6 Mitglieder werden von den Spitzen- und Jugendverbänden sowie von anerkannten Trägern der freien Jugendhilfe vorgeschlagen. Auf seiner konstituierenden Sitzung, wählt der Kreistag für eine Wahlperiode, die Mitglieder des Jugendhilfeausschusses. Der Vorsitzende wird durch den Kreistag gewählt und der Stellvertreter durch die stimmberechtigten Mitglieder des JHA

Zum Jugendhilfeausschuss gehören des Weiteren die in § 6 AGKJHG benannten, 12 beratenden Mitglieder, ohne Stimmrecht.

Mitglieder des Jugendhilfeausschuss

Sitzungen Jugendhilfeausschuss

 

Aufgaben

Die Zuständigkeiten des Jugendhilfeausschusses ergeben sich aus dem SGB VIII, dem Ausführungsgesetz des Landes Brandenburg zum Kinder- und Jugendhilfe-gesetz und der Satzung des Jugendamtes.

Der Jugendhilfeausschuss ist das zentrale Gremium, in dem Jugendhilfe koordiniert, geplant und gesteuert wird.

Der Jugendhilfeausschuss hat Beschlussrecht in Angelegenheiten der Jugendhilfe im Rahmen der vom Kreistag bereitgestellten Mittel, der von ihr erlassenen Satzung und der von ihr gefassten Beschlüsse. Er soll vor jeder Beschlussfassung des Kreistages in Fragen der Jugendhilfe und vor Berufung eines Leiters des Jugendamtes angehört werden und hat das Recht, an den Kreistag Anträge zu stellen.

Der Jugendhilfeausschuss befasst sich mit allen Angelegenheiten der Jugendhilfe, insbesondere mit der Erörterung aktueller Problemlagen junger Menschen und ihrer Familien sowie mit Anregungen und Vorschlägen für die Weiterentwicklung der Jugendhilfe. Er befasst sich weiter mit der Jugendhilfeplanung und der Förderung der freien Jugendhilfe.

Der Jugendhilfeausschuss tagt gemäß § 4 AGKJHG Brandenburg i.d.R. 6 Mal im Jahr.

 

Unterausschuss Jugendhilfeplanung (UA JHPL)

Gemäß § 6 Abs. 1 der Satzung des Jugendamtes des Landkreises Oder-Spree hat der Jugendhilfeausschuss einen UA JHPL gebildet. Der UA JHPL wurde zur gezielten Vorbereitung der fachlichen Entscheidungen im Rahmen der Jugendhilfeplanung und  als Bindeglied der kooperierenden Zusammenarbeit von Jugendhilfeausschuss und Verwaltung  gebildet.

Mitglieder

Dem Unterausschuss gehören gemäß der Geschäftsordnung des UA JHPL mindestens 8 und bis zu 13 Mit-glieder an. Davon sind bis zu 6 stimmberechtigte Mitglieder des Jugendhilfeausschusses, die vom Jugendhilfeausschuss in den Unterausschuss gewählt werden. Weitere Mitglieder sind der Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses, sein Stellvertreter, der Jugendamtsleiter sowie die Sprecher der Arbeitsgemeinschaften nach § 78 SGB VIII aus den Planungsräumen. Die Mitglieder des Unterausschusses sind im Rahmen der Aufgaben dieses Ausschusses stimmberechtigt.

Stimmberechtigte Mitglieder des Unterausschuss »

Name

Partei / Institution

Stephan Wende
(Stellvertreter)

Fraktion Die LINKE

Monika Kilian

Fraktion SPD

Andreas Ritter Fraktion CDU
Wagner Elke Fraktion SPD
Birgit Meißner Evangelisches Jugend- und Fürsorgewerk gemeinnützige AG
Ralf Ullrich CTA Kulturverein Nord e.V.
Eiko Strey Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Fürstenwalde
Hubert Heike Jugendhilfe- und Sozialarbeit e.V.
  Amtsleiter Jugendamt
Anke Noack
Ramona Hand
Sprecherin AG nach § 78 SGB VIII Planungsraum Beeskow
Anne Krapp Sprecherin AG nach § 78 SGB VIII Planungsraum Eisenhüttenstadt
Ralf Ullrich Sprecher AG nach § 78 SGB VIII Planungsraum Fürstenwalde

Maria Herwig
Jens Wissendaner

Sprecher/in AG nach § 78 SGB VIII Planungsraum Erkner

Aufgaben

Grundlegende Aufgabe des Unterausschusses Jugendhilfeplanung ist die Steuerung und Überwachung des Planungsprozesses. Hier hat der Unterausschuss Jugendhilfeplanung eine begleitende und beratende Funktion für die Planungsgruppen und den Jugendhilfeausschuss.

Arbeitsweise

Der Unterausschuss verfährt in seiner Tätigkeit nach einer Geschäftsordnung, die durch den Jugendhilfeausschuss zu beschließen ist.

In der letzten Sitzung des UA JHPL des Vorjahres erarbeitet der Planungssauschuss gemeinsam mit der Verwaltung des Jugendamtes die Planungsschwerpunkte für das kommende Jahr. Auf dieser Basis erstellt der UA JHPL den Jahresarbeitsplan des JHA sowie des UA JHPL (Sitzungen, Themen, Planungsinhalte, Sitzungsort).

Die Sprecher der Arbeitsgemeinschaften berichten regelmäßig in den Sitzungen des UA JHPL aus den vier Planungsräumen. In seinen Sitzungen gibt es hierzu einen ständigen Tagesordnungspunkt „Bericht aus den Arbeitsgemeinschaften nach § 78 SGB VIII“. Der UA JHPL kann relevante Themen aus den Arbeitsgemeinschaften aufgreifen und das erforderliche Vorgehen beraten.

Der UA JHPL tagt i.d.R. 6-Mal im Jahr, vorwiegend zwei Wochen vor der Sitzung des Jugendhilfeausschusses.

Ausführungsgesetz zum Kinder- und Jugendhilfegesetz des Landes Brandenburg (AGKJHG)

Satzung des Jugendamtes

Sitzungsplan Jugendhilfeausschuss/Unterausschuss Jugendhilfeplanung »

Sitzungsplan 2019

Sitzungen des Unterausschusses Jugendhilfeplanung (UA JHPL)
Landratsamt Beeskow, Raum A126

Donnerstag 10.01.2019 17.00 Uhr
Donnerstag 28.02.2019 17.00 Uhr
Donnerstag 09.05.2019 17.00 Uhr
Donnerstag 22.08.2019 17.00 Uhr
Donnerstag 12.09.2019 17.00 Uhr
Donnerstag 24.10.2019 17.00 Uhr