Zusatzinformationen

Folgende Anlagen sind dem Antrag in Kopie beizufügen:

(bei Ehepaaren / Lebenspartnern / eheähnlichen Gemeinschaften bzw. zweitem Antragsteller sind von beiden die entsprechenden Nachweise einzureichen)

  • aktuellen Rentenbescheid

  • Nachweis Einkommen

  • Nachweis Vermögen (Sparbücher, Aktien, Wertpapiere, Festgeldkonten, Girokonten)

  • Kontoauszüge der letzten 3 Monate (lückenlos)

  • Mietvertrag

  • bei Wohneigentum

  • Grundbuchauszug
  • Grundsteuerbescheid (A und B)
  • Wohnfläche in m²
  • Einnahmen aus Vermietung / Verpachtung
  • Kreditvertrag mit aktuellem Jahreskontoauszug

 

 

 

  • Bezugsfertigkeit des Hauses

 

  • sonstige Ausgaben für Nebenkosten

 

 

  • Leistungen der Pflegekasse (Pflegestufe)

  • Leistungen für Mehrbedarfe:

  • bei Vorhandensein eines Schwerbeschädigtenausweis mit Merkzeichen "G" oder "aG"
  • bei Kostenaufwendiger Ernährung - zur Begründung bedarf es der Vorlage eines schriftlichen ärztlichen Attestes, in der Regel des behandelnden Arztes, welches folgende Dinge beinhalten muss:
  • genauer Befundbezeichnung die Erforderlichkeit einer Krankenkostzulage voraussichtliche Dauer der Zulage
  • für werdende Mütter nach der 12. Schwangerschaftswoche (Mütterpass)

  • Betreuerausweis

  • Nachweis Versicherungen (Hausrat-, Haftpflicht-, ggf. Gebäudeversicherung)

  • Nachweis Kranken- und Pflegeversicherung soweit vom Antragssteller getragen


            
                
                
            
            
                
                
            
            
                
                
            
            
                
                
            
            
                
                
            
            
                
                
            
            
                
                
            
            
                
                
            
            
                
                
            
            
                
                
            
            
                
                
            
            
                
                
            
            
                
                
            
            
                
                
            
            
                
                
            
            
                
                
            
            
                
                
            
            
                
                
            
            
                
                
            
            
                
                
            
            

Feld Inhalt
Anrede Herr oder Frau
Vorname Vorname
Anzeigename in der Regel der Nachname
Funktion z. B. Sachbearbeiter
Nachname Nachname
Telefon dienstliche Telefonnummer
Weiteres Telefon z. B. Diensthandy oder 2. Telefonnummer
Fax dienstliche Faxnummer
Abteilung das eigene Amt (mittels öffnet sich eine Auswahltabelle)
SG das eigene Sachgebiet (mittels öffnet sich eine Auswahltabelle)
Ort der eigene Dienstort (mittels öffnet sich eine Auswahltabelle)
Email die eigene E-Mailadresse (automatisch hinterlegt)
Vollständiger Name Vor- und Nachname
Zimmer die Nummer des eigenen Büros
Haus Bezeichnung des Dientgebäudes (mittels öffnet sich eine Auswahltabelle)
IP-Adress die IP-Adresse des genutzten PC's (automatisch hinterlegt)
Vorgesetzter siehe *
IS-Manager Funktion nicht bekannt
Beschreibung Feld kann nicht genutzt werden


 

 

 

Folgende Anlagen sind dem Antrag in Kopie beizufügen:

(bei Ehepaaren / Lebenspartnern / eheähnlichen Gemeinschaften bzw. zweitem Antragsteller sind von beiden die entsprechenden Nachweise einzureichen)

  • aktuellen Rentenbescheid

  • Nachweis Einkommen

  • Nachweis Vermögen (Sparbücher, Aktien, Wertpapiere, Festgeldkonten, Girokonten)

  • Kontoauszüge der letzten 3 Monate (lückenlos)

  • Mietvertrag

  • bei Wohneigentum

  • Grundbuchauszug
  • Grundsteuerbescheid (A und B)
  • Wohnfläche in m²
  • Einnahmen aus Vermietung / Verpachtung
  • Kreditvertrag mit aktuellem Jahreskontoauszug
  • Bezugsfertigkeit des Hauses
  • sonstige Ausgaben für Nebenkosten
  • Leistungen der Pflegekasse (Pflegestufe)

  • Leistungen für Mehrbedarfe:

  • bei Vorhandensein eines Schwerbeschädigtenausweis mit Merkzeichen "G" oder "aG"
  • bei Kostenaufwendiger Ernährung - zur Begründung bedarf es der Vorlage eines schriftlichen ärztlichen Attestes, in der Regel des behandelnden Arztes, welches folgende Dinge beinhalten muss:
  • genauer Befundbezeichnung die Erforderlichkeit einer Krankenkostzulage voraussichtliche Dauer der Zulage
  • für werdende Mütter nach der 12. Schwangerschaftswoche (Mütterpass)

  • Betreuerausweis

  • Nachweis Versicherungen (Hausrat-, Haftpflicht-, ggf. Gebäudeversicherung)

  • Nachweis Kranken- und Pflegeversicherung soweit vom Antragssteller getragen