Inhalt

Seniorenbüro / Seniorenbeirat

Kreisseniorenbeirat (KSB)

Der Kreisseniorenbeirat (KSB) existiert seit Oktober 1994 und ist eine Interessenvertretung der älteren Bürgerinnen und Bürger des Landkreises gemeinsam mit dem Kreistag und der Verwaltung. Der Seniorenbeirat berät und unterstützt die Arbeit der Kreisverwaltung in Angelegenheiten, die die Interessen von Seniorinnen und Senioren berühren.

Weiterhin berät er den Kreistag und dessen Ausschüsse in allen Fragen der älteren Generationen. Die Arbeit des Seniorenbeirates gewinnt zunehmend an Bedeutung, um die Bedürfnisse der immer älter werdenden Bevölkerung gerecht zu vertreten. Gleichzeitig geht es darum, ältere Menschen am gesellschaftlichen Leben vor Ort mit Diskussionen und Entscheidungen zu beteiligen.

Der Kreisseniorenbeirat besteht aus 18 stimmberechtigten Mitgliedern, die vom Kreistag bestellt sind. Die Mitglieder des Beirates sind ehrenamtlich tätig.

Stadt Beeskow

  • Anton Pranke

Stadt Eisenhüttenstadt

  • Gudrun Hankowiak

Stadt Erkner

  • Hannelore Buhl (Vorsitzende)

Stadt Friedland

  • Roswitha Straszewski

Stadt Fürstenwalde/Spree

  • Hans-Christian Karbe

Stadt Storkow

  • Hannelore Postel

Gemeinde Grünheide

  • Hildegard Seidel

Gemeinde Rietz-Neuendorf

  • Bärbel Ellwitz

Gemeinde Schöneiche

  • Renate Schröder

Gemeinde Steinhöfel

  • Renate Kliems

Gemeinde Tauche

  • Margitta Behnke

Gemeinde Woltersdorf

  • Erika Lenkeit

Amt Brieskow-Finkenheerd

  • Marlies Nietzel (stell­ver­tre­tende Vorsitzende)

Amt Neuzelle

  • Margitta Schmidt

Amt Odervorland

  • Dr. Detlef Gasche (stell­ver­tre­tender Vorsitzender)

Amt Scharmützelsee

  • Waltraud Böker

Amt Schlaubetal

  • N.N

Amt Spreenhagen

  • Elke Gessner (Schriftführerin)