Zusatzinformationen

Ausländerbehörde

Politisch verfolgte Ausländerinnen und Ausländer erhalten in Deutschland, nach Artikel 16a Grundgesetz, Asyl.

Der Asylantrag ist beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge zu stellen. Nur dieses Amt, mit Sitz in Nürnberg, entscheidet über Asylanträge.

Alle, die dem Landkreis Oder-Spree als Flüchtlinge über die Zentrale Ausländerbehörde (ZABH) in Eisenhüttenstadt zugewiesen werden bzw. auf anderen Wege, etwa im Rahmen der Familienzusammenführung oder alleinreisende Kinder und Jugendliche, bei uns Aufnahme suchen, haben Anspruch darauf, von uns menschenwürdig untergebracht und dementsprechend in ihren Anliegen behandelt zu werden.

Das Sachgebiet umfasst folgende Dienstleistungen:

An den Sprechtagen (Dienstag und Donnerstag) bitten wir Sie von telefonischen Anfragen abzusehen.

Gern können Sie Ihre Anfrage an folgende E-Mail-Adresse senden: integration@l-os.de