Detailansicht

Stelle zur Abwicklung der offenen Vermögensfragen
Telefon: 03366 35-1251
Fax: 03366 35-1555
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Adresse exportieren

Stelle zur Abwicklung der offenen Vermögensfragen

Die Stelle zur Abwicklung der offenen Vermögensfragen ist zuständig für die Bearbeitung

  • von Anträgen nach dem Vermögensgesetz, neben seinem Kreisgebiet für die Gebiete der Landkreise Barnim, Elbe-Elster, Havelland, Märkisch-Oderland, Oberhavel, Oberspreewald-Lausitz, Ostprignitz-Ruppin, Potsdam-Mittelmark, Prignitz, Spree-Neiße und Uckermark sowie der kreisfreien Städte Brandenburg an der Havel, Cottbus und Frankfurt (Oder),
  • von Ansprüchen auf Entschädigung und Ausgleichsleistung (Singularentschädigungsverfahren) neben seinem Kreisgebiet für die Gebiete der Landkreise Barnim, Elbe-Elster, Havelland, Märkisch-Oderland, Oberhavel, Oberspreewald-Lausitz, Ostprignitz-Ruppin, Potsdam-Mittelmark, Prignitz, Spree-Neiße, Teltow-Fläming und Uckermark sowie der kreisfreien Städte Brandenburg an der Havel, Cottbus, Frankfurt (Oder) und der Landeshauptstadt Potsdam,
  • von Anträgen auf Rückgabe von Kulturgütern, die nach 1945 aus Schlössern, Guts- und Herrenhäusern verbracht wurden und sich heute in Museen, Bibliotheken und Archiven befinden,
  • von Singularverfahren nach dem DDR-Entschädigungserfüllungsgesetz für das Gebiet des Landes Brandenburg,
  • von unternehmensbezogenen Ansprüchen im Sinne des § 25 Abs. 2 VermG nach dem Entschädigungsgesetz, Ausgleichsleistungsgesetz und dem DDR-Entschädigungserfüllungsgesetz für das Gebiet des Landes Brandenburg,
  • von Anmeldeauskünften nach § 3 Abs. 5 des Vermögensgesetzes für sein Kreisgebiet (Erteilung von Negativattesten, welche erteilt werden, wenn kein Restitutionsantrag gestellt oder ein solcher bestandskräftig abgewiesen worden ist)

Zuständig für 1 Dienstleistung

Offene Vermögensfragen »