15.02.2020

Bündnis für Brandenburg stärkt die Integration im Landkreis Oder-Spree

Insgesamt stehen dem Landkreis Oder-Spree im Jahr 2020 aus Mitteln des Bündnisses für Brandenburg 20.000 Euro zur Unterstützung des sozialen Engagements und zur Stärkung der nachhaltigen Integration von geflüchteten Menschen zur Verfügung. Die Integration von Migranten soll durch eine respektvolle Zusammenkunft zwischen ausländischen und deutschen Bürgern unterstützt werden, welche sich durch die Bereitschaft auszeichnet, von- und miteinander zu lernen und sich über gemeinsame Interessen auszutauschen.

Bis zu 2.000 Euro Förderung für einzelne Projekte

Um dieses zu gewährleisten und die Kommunikation zwischen schon länger im Landkreis lebenden Bürgern und Neuzugewanderten zu ermöglichen, werden kleinteilige Projekte lokaler und regionaler zumeist ehrenamtlicher Initiativen gefördert. Durchgeführt werden sollen vielfältige Integrationsmaßnahmen von Privatpersonen, Willkommensinitiativen und Vereinen. Interessante Ideen, beispielsweise in den Bereichen Sport, Bildung, Kunst und Kultur sind ab sofort willkommen. Einzelne Projekte können eine Förderung von jeweils maximal 2.000 Euro erhalten. Zu den förderfähigen Kosten zählen Honorare sowie Sachkosten (beispielsweise Fahrt- oder Materialkosten). Die Projekte dürfen erst nach Zusage der Förderung durch den Landkreis beginnen und müssen bis zum Jahresende 2020 abgeschlossen werden.

Änträge können bis zum 8. März eingereicht werden

Die Mittel können beim Amt für Ausländerangelegenheiten und Integration des Landkreises Oder-Spree bis zum 8. März 2020 beantragt werden. Der Kreis bittet dazu um eine Projektskizze im Umfang von maximal vier Seiten und eine ausführliche Kostenkalkulation. Über die Vergabe der Mittel entscheidet das Amt für Ausländerangelegenheiten und Integration auf der Basis der im Antrag formulierten Angaben und der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel. Die Entscheidung wird dem Antragsteller zeitnah mitgeteilt. Die Mittel sind dann kurzfristig abrufbar. Sie müssen zu einem vereinbarten Stichtag mit Nachweisen beim Landkreis Oder-Spree abgerechnet werden.

Bei Fragen können sich Interessenten an Frau Meijers (Telefon: 03366 35-2346, E-Mail: Mariia.Meijers@landkreis-oder-spree.de) wenden.

In den letzten drei Jahren wurden im Landkreis Oder-Spree aus Mitteln des Bündnisses für Brandenburg im Durchschnitt jährlich 17 Projekte vorrangig im kulturellen und sportlichen Bereich erfolgreich umgesetzt.

Medieninformation Landkreis Oder-Spree