Inhalt

Kreisstraße zwischen Leißnitz und Kummerow wird erneuert

Am Montag, den 14. September 2020, wird durch die Firma Oevermann Verkehrswegebau GmbH mit der grundhaften Straßenerneuerung der Kreisstraße K6715 Abschnitt 020, freie Strecke zwischen Leißnitz und Kummerow, auf einer gesamten Länge von 2.712m begonnen. Neben dem grundhaften Straßenausbau ist die Realisierung eines durchgängigen Wurzelschutzes in Waldbereichen und an fahrbahnnahem Begleitgrün sowie die Erneuerung der offenen Regenentwässerungsanlagen wichtiger Bestandteil der Straßenbaumaßnahme. Mit dem Abschluss der Bauarbeiten wird zum 18. Dezember 2020 gerechnet.

Zur Durchführung der Baumaßnahme ist eine Vollsperrung des genannten Abschnittes erforderlich. Die Umleitung erfolgt über Kummerow - Beeskow - B 168 - Friedland – Leißnitz.

In Abstimmung mit der Busverkehrsgesellschaft Oder-Spree GmbH (BOS) wird die zu erwartende Umleitungsstrecke im Fahrplan berücksichtigt. Die Fahrgäste werden gebeten, die örtlichen Aushänge der BOS zu beachten. Die Zufahrt zu den Anliegergrundstücken wird bis auf wenige Tage mit baustellenbedingten Beeinträchtigungen gewährleistet.

Der Landkreis Oder-Spree bittet alle Verkehrsteilnehmer ausdrücklich, die ausgeschilderte Umleitung zu nutzen, um Schäden am Straßenkörper und an den eigenen Fahrzeugen zu vermeiden.

Der Kreistag des Landkreises Oder-Spree fasste den Beschluss zum grundhaften Ausbau auf seiner Sitzung am 20. Mai 2020. Die Straßenerneuerung auf der K6715, Abschnitt 020, schließt sich den bereits erfolgten Baumaßnahmen in den Jahren 2017 und 2018 zwischen Beeskow und Kummerow sowie in der Ortslage Kummerow an.

Medieninformation Landkreis Oder-Spree

Datum: 28. August 2020