08.01.2018

Sternsinger zu Besuch im Landratsamt in Beeskow

Die Sternsinger haben auf ihrer traditionellen Tour durch die Kreisstadt Beeskow am Montag auch im Landratsamt Station gemacht. Mädchen und Jungen der katholischen und der evangelischen Kirchengemeinde waren gemeinsam ins Atrium der Kreisverwaltung gekommen, um den Segensspruch "20*C+M+B+18" (Christus Mansionem Benedicat - Christus segne dieses Haus) zu überbringen, zu singen und Spenden zu sammeln. Landrat Rolf Lindemann lobte das Engagement der Kinder und Jugendlichen in den Gewändern der Heiligen Drei Könige und ihrer erwachsenen Begleiter als Beispiel der Mitmenschlichkeit und der Fürsorge für die Schwächeren in der Gesellschaft. 

Seit ihrem Start 1959 hat sich die Sternsinger-Aktion zur weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder entwickelt. „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!“ heißt das Leitwort der 60. Aktion Dreikönigssingen. Die Sternsinger machen mit ihrem Einsatz in diesem Jahr besonders darauf aufmerksam, dass weltweit 152 Millionen Kinder arbeiten. Geschätzt ein Drittel der arbeitenden Kinder zwischen fünf und 14 Jahren besucht keine Schule.

Mit dem Geld, das die Sternsinger sammeln, unterstützt die Aktion Dreikönigssingen jährlich mehr als 1.600 Projekte in über 100 Ländern, unter anderem in den Bereichen Bildung, Gesundheit, soziale Integration und Nothilfe.

Pressestelle Landkreis Oder-Spree
Mario Behnke