01.09.2016

20.000 Euro für Flüchtlingsprojekte und das Ehrenamt

Der Landkreis Oder-Spree hat vom Bündnis für Brandenburg 20.000 Euro zur Stärkung und zum Ausbau zivilgesellschaftlicher Strukturen im Rahmen der Unterstützung von Flüchtlingen bewilligt bekommen. Die finanziellen Mittel stehen bis zum Ende des Jahres 2016 zur Verfügung. Die Gelder sollen für Projekte von Privatpersonen, Willkommensinitiativen und Vereinen, die die gesellschaftliche Teilhabe und Integration von Flüchtlingen im Landkreis ermöglichen und verbessern, verwendet werden. So können insbesondere auch Patenschaften zwischen Geflüchteten und schon länger im Landkreis Oder-Spree Lebenden unterstützt werden. Jedes Projekt kann in der Regel mit maximal 2.000 Euro unterstützt werden. Zu den förderfähigen Kosten zählen Honorare sowie projektbezogene Sachkosten (insbesondere Fahrkosten, Materialkosten, Gebühren). Geförderte Projekte müssen bis zum Ende des Jahres 2016 abgeschlossen sein.

Anträge bis zum 16. September möglich

Um eine Förderung zu erhalten, ist vor Projektbeginn beim Amt für Ausländerangelegenheiten und Integration der Kreisverwaltung Oder-Spree ein formloser Antrag zu stellen. Dieser muss Angaben zum Projekt (individuelle Ausgangssituation, Inhalte, Beteiligte und Zielgruppe), Ausführungen hinsichtlich des gewünschten Beitrags zur Integration von Flüchtlingen sowie eine Kalkulation der beantragten Kosten beinhalten. Ein Umfang von maximal vier Seiten sollte nicht überschritten werden. Der Antrag ist bis zum 16. September 2016 unter der folgenden Adresse einzureichen:

Landkreis Oder-Spree
Amt für Ausländerangelegenheiten und Integration
Anja Eichberg
Breitscheidstraße 7
15848 Beeskow

Über die Vergabe der Mittel entscheidet das Amt für Ausländerangelegenheiten und Integration auf der Basis der im Antrag formulierten Angaben zum Projektinhalt sowie zum voraussichtlichen Integrationsbeitrag. Die Entscheidung wird dem Antragsteller zeitnah mitgeteilt. Die Mittel sind dann kurzfristig abrufbar. Sie müssen zu einem vereinbarten Stichtag mit Nachweisen beim Landkreis Oder-Spree abgerechnet werden.

Bei Fragen können Sie sich gern an Anja Eichberg (03366-35 2304, anja.eichberg@l-os.de) wenden.

Amt für Ausländerangelegenheiten und Integration
Medieninformation Landkreis Oder-Spree