Inhalt

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis

Im Landkreis Oder-Spree sind laut Statistik des Robert Koch-Instituts mit Stand 4. Mai 2021 461 Personen nachweislich mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. Im Laufe des gestrigen Tages wurden 22 neue Fälle erfasst. Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, überschreitet seit dem 17. März 2021 in Oder-Spree den Wert von 100 und liegt am heutigen Tag bei 112,4 – der Wert für Brandenburg bei 104,5.

Nachdem der Bund das Infektionsschutzgesetz geändert hat und die Bundes-Notbremse seit dem 24. April greift, hat das Brandenburger Kabinett auch die SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung angepasst. In Abhängigkeit von den Grenzwerten 100, 150 und 165 gelten laut Infektionsschutzgesetz unterschiedliche Einschränkungen. Erläuterungen zu Maßnahmen des Bundes finden Sie auf der Webseite des Bundesgesundheitsministeriums. Weitere Regelungen hat das Brandenburger Kabinett in der aktuellen SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung getroffen.

Kumuliert wurden seit Beginn des Pandemiegeschehens 7804 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bisher gelten 7046 Infizierte als genesen. Die Zahl der im Kontext mit dem Coronavirus im Landkreis Oder-Spree zu beklagenden Todesfälle hat sich um eins erhöht und liegt bei 297.

Datengrundlage für alle Veröffentlichungen ist die Meldesoftware SurvNet des Robert Koch-Instituts.

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis vom 4. Mai 2021. Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis vom 4. Mai 2021.

Pressestelle Landkreis Oder-Spree

Datum: 4. Mai 2021