Inhalt

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis

Im Landkreis Oder-Spree sind laut Statistik des Robert Koch-Instituts mit Stand 21. Mai 2021 200 Personen nachweislich mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. Im Laufe des gestrigen Tages wurden 8 neue Fälle erfasst. Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, unterschreitet im Landkreis Oder-Spree seit dem 10. Mai 2021 den Schwellenwert von 100 und liegt am heutigen Tag bei 45,3 - der Wert für Brandenburg bei 49,1. Somit hat es im Landkreis Oder-Spree an mindestens fünf aufeinanderfolgenden Werktagen ununterbrochen kumulativ weniger als 100 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage gegeben. Daher treten ab dem 17. Mai 2021 im Kreisgebiet die Schutzmaßnahmen der sogenannten “Bundes-Notbremse“ gemäß § 28b Absatz 1 Infektionsschutzgesetz außer Kraft. Es gelten aber weiter die Festlegungen der aktuellen SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg.

Kumuliert wurden seit Beginn des Pandemiegeschehens 8116 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bisher gelten 7608 Infizierte als genesen. Die Zahl der im Kontext mit dem Coronavirus im Landkreis Oder-Spree zu beklagenden Todesfälle hat sich nicht erhöht und liegt weiterhin bei 308.

Datengrundlage für diese Veröffentlichung ist die Meldesoftware SurvNet des Robert Koch-Instituts.

Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis vom 21. Mai 2021. Update der Coronavirus-Fälle im Landkreis vom 21. Mai 2021.

Pressestelle Landkreis Oder-Spree

Datum: 21. Mai 2021