Zusatzinformationen
10.08.2015

Landkreis investiert in Außenanlagen seiner Schulen

In zwölf Schulen, die in Trägerschaft des Landkreises Oder-Spree sind, haben in den Sommerferien Handwerker die Regie übernommen. Der Umfang der Arbeiten reicht von Malerarbeiten, die unter anderem an Förderschulen in Fürstenwalde und Erkner ausgeführt werden, über den Austausch von Türen in der Albert-Schweitzer-Oberschule Beeskow, die Sanierung der Heiztrassen im Oberstufenzentrum Oder-Spree (Standort Fürstenwalde), den Neubau eines Spielplatzes an der Schule mit sonderpädagogischem Förderschwerpunkt Lernen in Erkner bis zu größeren Projekten, deren Umsetzung weit über die Ferienzeit hinaus geht

Dazu zählt die Errichtung eines eingeschossigen Erweiterungsbaus am Rounanet-Gymnasium in Beeskow. „Wir liegen mit der Baustelle gut im Plan, in der Vorwoche wurde der Beton für die Decke geschüttet. Unser Ziel ist, das Gebäude mit seinen drei Unterrichtsräumen im Januar fertig zu haben“, erläutert Carmen Diener, Sachgebietsleiterin Gebäudemanagement der Kreisverwaltung.

An mehreren Schulen lässt der Landkreis die Außenanlagen komplett neu gestalten. In Fürstenwalde bekommt der Standort I des Geschwister-Scholl-Gymnasiums einen neuen Schulhof, in Eisenhüttenstadt gehen an der Gesamtschule 3 mit gymnasialer Oberstufe die Arbeiten zur Gestaltung des Pausenhofes, des ehemaligen Schulgartens und die Errichtung einer Sportfläche in den Endspurt. Dort wollen die Bauarbeiter in der ersten Schulwoche nach den Sommerferien fertig sein. Mitte August wird mit der Umgestaltung der Freiflächen am Albert-Schweitzer-Gymnasium begonnen. An diesem Schulstandort in Eisenhüttenstadt sollen in zwei Bauabschnitten, die sich bis ins Jahr 2016 erstrecken werden, Schulhof und Freianlagen umgestaltet werden. Im ersten Bauabschnitt werden der Zugangsbereich zum Haupteingang erneuert und die Kelleraußenwände gegen seitlich eindringendes Wasser abgedichtet.

Für Investitionen und Einzelinstandsetzungen in Schulen stehen im Haushaltsjahr 2015 rund 3,7 Millionen Euro zur Verfügung. Die Grundlage der Schwerpunktinvestitionen bildet die vom Kreistag Oder-Spree beschlossene Prioritätenliste.

Medieninformation Landkreis Oder-Spree