Inhalt

Interessenten für die Gestaltung einer integrativen Freizeit gesucht

Der Landkreis Oder-Spree führt zur Unterstützung der Integrationsarbeit in der Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete im Bad Saarower Ortsteil Petersdorf ein Interessenbekundungsverfahren durch.

Im Rahmen des Verfahrens soll ein Anbieter gefunden werden, der für die Bewohner und Bewohnerinnen der Einrichtung verschiedene Angebote und Aktivitäten plant, organisiert und begleitet. Gedacht ist hier an Ausflüge, Exkursionen, Möglichkeiten zum Ausprobieren von Sportarten, Musik (Musikinstrumenten), künstlerischen Aktivitäten, Bildungsangebote, Kochkurs, erlebnispädagogische Angebote usw.

Die geplanten Aktivitäten sollen sich vorrangig an Frauen, Kinder und Jugendliche sowie Familien richten. Sie sollen primär an den Wochenenden sowie in den Herbstferien und Weihnachtsferien wenn möglich auch von Montag bis Freitag stattfinden.

Es erfolgt eine Erstattung der tatsächlich entstandenen Kosten:

  • Honorarkosten;
  • Fahrkosten;
  • Beschaffungen im Umfang von maximal 5.000 Euro.

Die Angebote sollen möglichst zum 11. Oktober 2021 beginnen. Der Durchführungszeitraum ist bis zum 31. Dezember 2021 befristet.

Das Verfahren richtet sich an sowohl Privatpersonen als auch gemeinnützige, rechtsfähige Vereine oder Verbände, die die Integrationsarbeit im Landkreis unterstützen möchten. Erfahrung in der Arbeit mit Zugewanderten ist wünschenswert.

Interessenten werden gebeten, ihre Bewerbung bis zum 24. September 2021 an den

Landkreis Oder-Spree
Amt für Ausländerangelegenheiten und Integration
Breitscheidstraße 7
15848 Beeskow

oder an die E-Mail-Adresse: integration@l-os.de zu senden.

Hierfür sind ein Bewerbungsschreiben und Konzept der durchzuführenden Maßnahmen in Kurzform sowie eine Kostenplanung einzureichen.

Weitere Einzelheiten zum Interessenbekundungsverfahren entnehmen Sie bitte dem Anhang.

Die oben genannte Integrationsmaßnahme wird aus Mitteln des Integrationsbudgets gefördert.

Datum: 2. September 2021 - Interessenbekundung