Inhalt

Prüfung Betriebswirtschaft (w/m/d)

Der Landkreis Oder-Spree schreibt diese Stelle zur sofortigen Besetzung im Rechnungs- und Gemeindeprüfungsamt aus.

Die Besetzung der Stelle erfolgt unbefristet in Vollzeit (39 Stunden pro Woche). Die erste Tätigkeitsstätte ist Beeskow.

Der Landkreis Oder- Spree fördert aktiv die Gleichstellung aller sich Bewerbenden. Wir begrüßen deshalb alle Bewerbungen, unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Ausdrücklich erwünscht sind auch interne Bewerbungen.

Das sind Ihre Aufgaben:

  • Mitwirkung an Jahresabschlussprüfungen beim Landkreis Oder-Spree sowie in Gemeinden und Ämtern des Landkreises Oder-Spree
  • Durchführung von örtlichen Prüfungen beim Landkreis Oder-Spree sowie in Gemeinden und Ämtern, insbesondere – Analyse und Auswertung von verwaltungsinternen Kontrollsystemen; Beurteilungen zur Ordnungsmäßigkeit, Zweckmäßigkeit und Wirtschaftlichkeit der Verwaltungen und ihrer Sondervermögen
  • Prüfung von Programmen zur Ermittlung von Ansprüchen und Zahlungsverpflichtungen
  • Vornahme von Kassenprüfungen
  • Prüfung der Ordnungsmäßigkeit und Plausibilität von Zahlungsbelegen und Rechnungen
  • Erstellung von Prüfberichten und Stellungnahmen

Darauf können Sie sich freuen:

  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit mit interessanten und vielfältigen Aufgaben
  • gute Einarbeitung und Begleitung durch einen Paten
  • ein motiviertes engagiertes Team und eine kreative, kollegiale Atmosphäre
  • modernste technische Ausstattung am Arbeitsplatz und in Beratungsräumen (Videokonferenzen)
  • eine Behördenkultur, in der Mitgestaltung gewünscht ist
  • Vereinbarkeit von Pflege, Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeitmodelle, Teilzeitmöglichkeiten und gegebenenfalls Mobile Arbeit im Rahmen einer Dienstvereinbarung
  • •leistungsgerechte Vergütung nach Tarifvertrag öffentlicher Dienst für tariflich Beschäftigte
  • persönliche und fachliche Entwicklung durch ein umfangreiches Fortbildungsangebot und berufliche Entwicklungsmöglichkeiten
  • attraktive (Sozial-) Leistungen des öffentlichen Dienstes (unter anderem Jahressonderzahlung, betriebliche Altersvorsorge, betriebliches Gesundheitsmanagement)
  • Bike-Leasing-Angebot für tariflich Beschäftigte
  • monatliche Aufladung einer Sachbezugskarte für tariflich Beschäftigte

Was wir erwarten:

  • abgeschlossenes Hoch- beziehungsweise Fachhochschulstudium mit betriebswirtschaftlicher, verwaltungs-, finanz- oder wirtschaftswissenschaftlicher Ausrichtung oder Abschluss zur Verwaltungsfachwirtin beziehungsweise zum Verwaltungsfachwirt (w/m/d)
  • mehrjährige berufliche Erfahrungen im Finanz-, Buchungs- und Rechnungswesen sowie Revision vorzugsweise im kommunalen Bereich erwünscht
  • sichere und anwendungsbereite Kenntnisse im kommunalen Haushalt-, Kassen- und Rechnungswesen sowie im Kommunalrecht
  • selbstständiges Erfassen, Analysieren und Bewerten von Sachverhalten
  • sicherer Umgang mit EDV-Programmen
  • gute Kenntnisse in der Anwendung von Buchhaltungsprogrammen sowie von Microsoft-Office-Produkten (Word, Excel)
  • verantwortungsbewusste, sorgfältige und zielorientierte Arbeitsweise
  • eine sehr gute ausgeprägte Kommunikations- und Konfliktfähigkeit
  • hohe Teamfähigkeit und Einsatzbereitschaft
  • sicheres Auftreten, Durchsetzungsvermögen und Kompromissbereitschaft
  • verständliche, prägnante und korrekte Ausdrucksweise in Wort und Schrift
  • Bereitschaft zu Dienstreisen und Einsätzen außerhalb des Dienstortes
  • Führerschein der Klasse B

Die Vergütung erfolgt entsprechend Tarifvertrag öffentlicher Dienst mit der Entgeltgruppe 9c.

Bitte reichen Sie Ihre aussagekräftigen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Zeugnis über den Berufsabschluss, Qualifikationsnachweise, Arbeitszeugnisse) bis zum 30. Juni 2023 ausschließlich bei folgender Adresse ein:

Landkreis Oder-Spree
Stabsstelle Personal
Breitscheidstraße 7
15848 Beeskow

oder als PDF-Dokument per E-Mail: personalamt@l-os.de

Von einer Zusendung in Heftern oder Bewerbungsmappen ist abzusehen, da Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden. Es erfolgt keine schriftliche Eingangsbestätigung. Bewerber und Bewerberinnen (m/w/d), die nicht berücksichtigt werden, erhalten eine schriftliche Information.

Björn Volkmann
Stabsstellenleiter Personal

Datum: 11. Mai 2024