19.02.2017

„Zielfotoentscheid“ beim Kreiswettbewerb der besten Vorleser

Elf Mädchen und drei Jungen aus sechsten Klassen des Landkreises Oder-Spree haben am Samstag in Fürstenwalde den Sieger auf Kreisebene im Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels ermittelt. Sie waren zuvor bei Schul- und Stadtausscheiden als beste Vorleser ihres Jahrgangs gewählt worden. Gewinnerin  des Kreiswettbewerbs wurde Henriette Lange aus Beeskow.

Die jungen Bücherfans nahmen das Publikum zunächst in kurzen Leseproben aus selbst gewählten Lieblingsbüchern mit auf eine abwechslungsreiche Reise: ins Meer, in die Welt des Katers Winston, zu Drachen und Halbvampiren. Andere Teilnehmer lasen Geschichten, die Abenteuer mit Pferden, den Streit unter rivalisierenden Fußballteams oder die Trennung der Eltern thematisieren. Im zweiten Teil galt es, eine Textpassage aus einem vom Veranstalter ausgewählten Buch vorzutragen, das die Teilnehmer vorab nicht kannten. Es war die Geschichte eines Kindes, das an seinem 12. Geburtstag erfährt, dass es adoptiert wurde.

Viele überzeugende Kurzlesungen machten der fünfköpfigen Jury, die besonders auf Lesetechnik, Interpretation und Textverständnis achtete, die Entscheidung nicht leicht. Im Sport würde man von einem Zielfotoentscheid sprechen, den Henriette Lange für sich entscheiden konnte. Die 11-jährige Gewinnerin des Kreisausscheids besucht in Beeskow die Grundschule an der Stadtmauer. Besonders gern liest sie lustige Geschichten und Abenteuer. Marina Aurich, die mit ihrem Team des Archiv-, Lese- und Medienzentrums der Kreisverwaltung den Lesewettstreit organisiert hatte, wünschte der Gewinnerin viel Glück für die nächste Wettbewerbsrunde und allen im Saal weiter jede Menge Lesespaß.

Der deutschlandweite Wettbewerb der jungen Vorleser erlebt derzeit seine 58. Auflage. Mehr als 600.000 Kinder der sechsten Klassen beteiligen sich in jedem Schuljahr am Lesewettstreit. Die Aktion soll zur aktiven Auseinandersetzung mit Büchern anregen, gibt Einblicke in die Vielseitigkeit der Kinder- und Jugendliteratur, fördert aber auch das gegenseitige Zuhören.

Medieninformation Landkreis Oder-Spree