03.10.2015

Mixdorf als sportlichste Gemeinde Brandenburgs ausgezeichnet

Mixdorf im Landkreis Oder-Spree ist Brandenburgs „Sportlichste Gemeinde 2015". Das Sportministerium des Landes hat die zum Amt Schlaubetal gehörende Kommune am 3. Oktober mit diesem Titel ausgezeichnet. Die Ehrung ist verbunden mit einem Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro.

Die Auszeichnung des seit dem Jahr 2001 stattfindenden Landeswettbewerbs geht damit bereits zum fünften Mal an eine Gemeinde aus dem Landkreis Oder-Spree. Sportminister Günter Baaske: „Ich gratuliere Mixdorf. Dort wird mit großem Engagement viel geboten. Die Sportvielfalt bietet einen unverzichtbaren Beitrag zum Miteinander der Generationen und damit zur Lebensqualität im Ort."

Sportangebote für alle Generationen

In dem rund 900 Einwohner zählenden Ort im Schlaubetal nimmt jeder Dritte regelmäßig organisierte Sportangebote wahr. Während in Brandenburg durchschnittlich etwa 13 Prozent einem Sportverein angehören, sind es in Mixdorf über 30 Prozent. Diese überdurchschnittliche Sportbeteiligung ist neben der kostengünstigen Nutzung kommunaler Sportstätten auf eine Angebotsvielfalt zurückzuführen, die allen Generationen gerecht wird. Sie reicht von den Ballspielen über Gymnastik, Tanzen, Schwimmen, Badminton, Tischtennis, Tennis und Reiten bis zu Taekwando und Wandern. Das Zentrum der lokalen Bewegungsaktivitäten bildet das Sport- und Freizeitzentrum.

Die „Sportlichste Gemeinde" wird jährlich aufgrund von Vorschlägen aus den Landkreisen von einer Jury aus Landessportbund und Sportministerium ausgewählt. Wichtige Entscheidungskriterien sind die Mitgliederzahlen in den Sportvereinen, die Vielfalt des sportlichen Angebots, bürgerfreundliche Nutzungsmöglichkeiten der Sportstätten sowie die Entwicklung von Wander- oder Radwanderwegen.

Presseinformation Ministerium für Bildung, Jugend und Sport