Zusatzinformationen
27.09.2015

Oder-Spree bringt sich beim Bürgerfest ins Gespräch

Das Land Brandenburg hat wenige Tage vor seinem eigentlichen Gründungstag, dem 3. Oktober, am Samstag mit einem Bürgerfest in Potsdam seinen 25. Geburtstag gefeiert. Mittendrin im Festbereich der Regionen war der Landkreis Oder-Spree. Gemeinsam mit demTourismusverband Seenland Oder-Spree, der Lokalen Aktionsgruppe Oderland und dem Wettermuseum Lindenberg hat sich der Landkreis auf dem Alten Markt der Landeshauptstadt mit guten Nachrichten, viel Lesestoff und einem Bilderrätsel ins Gespräch gebracht. 

Tourismusexperten aus Oder-Spree waren viel gefragte Gesprächspartner. Hoch im Kurs standen unter anderem Tipps für Radtouren und schöne Urlaubstage auf dem Wasser. Mit über zwei Millionen Übernachtungen pro Jahr hat sich das Seenland Oder-Spree als besonders beliebtes Reiseziel in Brandenburg etabliert. Wie sich in den Gesprächen beim Bürgerfest zeigte, schätzen die Besucher das gut ausgebaute Radwegesystem, vielseitige Übernachtungsmöglichkeiten sowie die wald- und gewässerreiche Landschaft in der Region östlich von Berlin. Wer sich im Landkreis Oder-Spree schon gut auskannte, hatte bei einem Gewinnspiel Gelegenheit, einen Bildband der Euroregion Pro Europa Viadrina zu gewinnen. Fotos und Behauptungen mussten auf einer Landkarte den richtigen Orten im Kreis zugeordnet werden. 

Auch das Wettermuseum Lindenberg hatte nicht nur sonniges Wetter in die Landeshauptstadt mitgebracht, sondern ein Quiz zum Gründungswetter Brandenburgs und jede Menge Informationen über das noch junge Museum unweit der Kreisstadt Beeskow. Das ehrenamtlich von einem Verein geführte Museum präsentierte sich als kulturtouristisches Ziel und außerschulischer Lernort. Mit einer seit Mai 2015 professionell gestalteten neuen Dauerausstellung gewinnt das Wettermuseum zunehmend an Aufmerksamkeit über die Kreisgrenzen hinweg. In Potsdam wurden sicher neue Fans für die Ausstellung zur meteorologischen Geschichte gewonnen.

Pressestelle Landkreis Oder-Spree