Inhalt

Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union (Brexit)

Großbritannien ist am 31. Januar 2020 aus der Europäischen Union ausgetreten. Das Austrittsabkommen wurde sowohl von Großbritannien als auch von der Europäischen Union ratifiziert.

Durch den nun geregelten Austritt werden britische Staatsangehörige und deren Familienangehörige bis zum Ablauf der im Austrittsabkommen vorgesehenen Übergangszeit (aktuell bis zum 31. Dezember 2020) aufenthaltsrechtlich weiterhin so behandelt, als wäre Großbritannien nach wie vor ein Mitgliedstaat der Europäischen Union. Ihre bisherigen Freizügigkeitsrechte bleiben weiterhin erhalten.

Britischen Staatsangehörigen, die bereits in Deutschland leben oder Ihren Wohnsitz innerhalb der Übergangsphase (bis 31. Dezember 2020) nach Deutschland verlegen, soll ein Dokument zum Nachweis ihres Aufenthaltsrechts ausgestellt werden. Noch ist unklar, in welcher Form diese Dokumente auszustellen sind. Ebenfalls steht noch nicht fest, ob und in welcher Höhe dafür Gebühren erhoben werden müssen. Hierzu erwarten wir noch weitere Informationen des Bundesministeriums für Inneres (BMI).

Für berechtigte Personen ist nach dem Austrittsabkommen kein Antrag, sondern nur eine Anzeige des Aufenthalts erforderlich.

Nutzen Sie bitte hierzu unsere Kontaktadresse: integration@l-os.de

Bitte beachten Sie: Dieses Angebot richtet sich nur an britische Staatsangehörige und deren Familienangehörige, die bereits im Landkreis Oder-Spree leben. Wenn dies nicht zutrifft, informieren Sie sich bitte bei der für Sie zuständigen Ausländerbehörde vor Ort.

Wie geht es nach Absenden Ihrer Nachricht weiter?

Nach dem Absenden Ihrer Daten, stellen wir Ihnen eine Zusammenfassung Ihrer Angaben, sowie eine Bestätigung über die Anzeige des Aufenthalts zur Verfügung. Wir empfehlen Ihnen diese für sich und Ihre Familienangehörigen abzuspeichern und/oder auszudrucken. Sie gilt als Nachweis Ihres rechtmäßigen Aufenthalts im Bundesgebiet.

Bis dahin sind Sie (und gegebenenfalls Ihre Familienangehörigen) berechtigt, einer Erwerbstätigkeit nachzugehen. Voraussetzung ist allerdings, dass Sie im Weiteren einer Einladung der Ausländerbehörde des Landkreis Oder-Spree zur Vorsprache nachkommen.

Ihre Daten

Folgende Daten werden benötigt:

  1. Nachname, wie im Pass angegeben
  2. Vorname, wie im Pass angegeben
  3. Nationalität
  4. Geburtsdatum
  5. Geburtsort
  6. Geschlecht
  7. Anschrift (Postleitzahl, Ort, Straße, Hausnummer)
  8. Familienmitglieder, mit vorgenannten Daten
  9. Ihre E-Mail-Adresse

Die uns übermittelten Daten werden im Einklang mit der Datenschutzgrundverordnung verarbeitet.