Zusatzinformationen

Kontrolle Handelsklassen und Fischetikettierung

  •  Kontrolle der Vermarktungsnormen für Obst, Gemüse, Speisekartoffeln, Eier und Geflügel (Handelsklassen)
  • Etikettierung von Fisch

Informationen zur Kontrolle von Handelsklassen

Informationen zur Etikettierung von Fisch

Die rechtliche Grundlage für die Lebensmittelkennzeichnung ist die Etikettierungsrichtlinie.

  • regelt die einheitliche Kennzeichnung von Lebensmitteln in Europa
  • ist in Deutschland durch die Lebensmittelkennzeichnungsverordnung (LMKV) in nationales Recht umgesetzt
  • besondere Regelungen für die Kennzeichnung von Lebensmitteln sind auch noch in einigen anderen Vorschriften enthalten
    • wie die Zusatzstoffzulassungsverordnung
    • Nährwertkennzeichnungsverordnung und
    • produktspezifische Verordnungen.

Generell gilt, dass die Kennzeichnung den Verbraucher über

  • Art
  • Eigenschaften
  • Inhaltstoffe
  • Qualitätsmerkmale
  • Zubereitung und Verwendung des betreffenden Lebensmittels informieren soll.
Die Änderung des Rindfleischetikettierungsgesetzes ist am      17. Juli 2015 in Kraft getreten und gemäß § 4 des Gesetzes  werden  die Aufgaben der Überwachung der Rinderkenn- zeichnung und Rindfleischetikettierung ausschließlich durch die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) wahrgenommen.