Zusatzinformationen

Rote Dauerkennzeichen

Das rote Dauerkennzeichen darf nur für folgende Fahrten verwendet werden:

1.Prüfungsfahrten (§ 2 Nr.24 FZV): die Fahrt zur Durchführung der Prüfung des Fahrzeugs durch einen amtlich anerkannten Sachverständigen oder Prüfer für den Kraftfahrzeugverkehr oder Prüfingenier einer amtlich anerkannten Überwachungsorganisation einschließlich der Fahrt des Fahrzeugs zum Prüfungsort und zurück.

2.Die Probefahrt (§ 2 Nr.23 FZV): die Fahrt zur Feststellung und zum Nachweis der Gebrauchsfähigkeit des Fahrzeuges

3.Die Überführungsfahrten (§ 2 Nr.25 FZV): die Fahrt zur Überführung des Fahrzeuges an einen anderen Ort.

Eine Verwendung der roten Kennzeichen für Nebenzwecke ist nicht zulässig bei:

Vergnügungsfahrten, ständige Nutzung des Fahrzeuges im Straßenverkehr, Nutzung von Arbeitsmaschinen, Transport von Gütern, Überlassung der Kennzeichen an Dritte außerhalb des Geschäftsbereiches u.a.

Falls weitere Auskünfte benötigt werden, erhalten Sie diese unter folgenden Telefonnummern:  03361- 599-3050

Rechtliche Hinweise: § 16 Fahrzeug-Zulassungsverordnung

Erforderliche Unterlagen:

  • Formloser Antrag mit Begründung
  • Gewerbeanmeldung / Handelsregisterauszug
  • Versicherungsbestätigungskarte für rote Dauerkennzeichen
  • polizeiliches Führungszeugnis (nicht älter als 4 Wochen)
  • SEPA Lastschriftmandat zum Einzug der Kraftfahrzeugsteuer

Gebühr: 171,50 EUR