02.08.2019

Fahrbahnerneuerungen an Kreisstraßen werden wie geplant abgeschlossen

Wie vorgesehen werden Anfang August die Fahrbahnerneuerungen der Kreisstraße in Biegenbrück und der Kreisstraße von der L 452 bis zum Ortseingang Schwerzko abgeschlossen. Die Baukosten für beide Strecken zusammen (rund 3,4 Kilometer) liegen bei etwa 340.000 Euro.

In Biegenbrück hat die Firma Oevermann Verkehrswegebau GmbH die 2,7 Kilometer lange Ortsdurchfahrt mit einem neuen Fahrbahbelag versehen. Ab dem 3. August wird dieser Abschnitt wieder für den öffentlichen Straßenverkehr freigegeben. Restleistungen wie das höhenmäßige Anpassen der Schächte und Straßeneinläufe sollen bis zum 9. August erledigt werden. Diese Arbeiten können bei laufendem Verkehr ausgeführt werden.

Ab Montag, dem 5. August, kann dann der durch die EUROVIA VBU GmbH sanierte 700 Meter lange Bereich der Kreisstraße von der L 452 bis zum Ortseingang Schwerzko ebenfalls wieder für den Straßenverkehr freigegeben werden. Auch dort erfolgen Anfang der Woche noch Restarbeiten bei laufendem Verkehr.

Die Straßenbaubehörde des Landkreises Oder-Spree dankt allen Anwohnern der von den Baumaßnahmen betroffenen Ortslagen und den weiteren Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis für die vorübergehend erforderlichen Verkehrseinschränkungen.

Medieninformation Landkreis Oder-Spree